Mittwoch, 27. Juli 2011

oh ich liebe dich thailand

ja seit wir wieder in thailand sind, gehts berg aufwaerts :) haben uns vollstaendig erhohlt und geniessen die restliche zeit in thailand... morgen gehts nach bangkok um nochmal richtig zu shoppen und am montag geht es ja auch schon wieder nach hause ins gute alte deutschland....

Mittwoch, 20. Juli 2011

laos meint es nicht gut mit uns

schon von anfang an hat es uns laos nich einfach gemacht mit ihm klar zu kommen... aber es wird und wird auch nich besser. in luangprabang ging es uns schon nicht so gut, total muedigkeit, kopfschmerzen, etc und es wurde und wurde nich besser. inzwischen wird melissa von fieberanfaellen geplagt und kann praktisch kaum aus dem bett raus. ich hab zwar zum glueck kein fieber (nur die ueblichen schweissausbrueche die man in diesem land halt hat) dafuer aber auch kopfweh und ich glaube die nette frau, die mir in luangprabang eine massage verpasst hat, hat mir meine wirbelsauele durchgebrochen. seitdem kann ich kaum noch liegen und hab uebelste schmerzen die ganze nacht. dementsprechend geraedert wach ich jeden morgen auf. wir haben es dann trotzdem geschafft in luang prabang unsere geschaendeten koerper in einen minivan zu hieven und 5 stunden ueber die krasseste huegellandschaft mit den schlechtesten strassen uns fahren zu lassen. muss ich dazu sagen dass das meiner wirbelsauele nich besser getan hat?
Wir sind also jetzt in viang vieng und haben erstmal das krankenhaus aufgesucht, weil wir angst hatten, dass es malaria bei melissa ist. Krankenhaus ist natuerlich etwas hoch gestochen fuer das gebaeude was wir vogefunden haben. behandelt wurde melissa von einem "arzt" der kein englisch konnte, einer frau, die wohl krankenschwester sein sollte und eine liebe fuer wrestling hatte (hat lieber wrestling geschaut als irgendwas zu tun) und einem Zahnartz, der sie untersuchte und der anscheinend gerade single war und noch ne frau suchte. Den Part der verkupplerin uebernahm die krankenschwester, die gleich mal abcheckte ob Melissa noch zu haben waer. Alles in allem haben sie also behauptet es sei kein Malaria, was wir jetzt einfach mal so glauben muessen.
Vang Vieng ist eigentlich bekannt fuer das Tubing, was man hier machen kann und was mords lusttig sein soll aber das faellt wohl flach fuer uns. Ich schaetze mal wir versuchen morgen weiter nach Vientiane zu reisen um dann endlich dieses ungluecksland Laos verlassen zu koennen.
Dureckt uns die Daumen, dass es uns bald besser geht und wir weiterreisen koennen.

Sonntag, 17. Juli 2011

oh Laos

ja wir sind "endlich" ueber die grenze nach laos, aber die begeisterung ist etwas gewichen. Schon das ankunftdorf war was ganz anderes und wir haben uns nach -unserem- thailand gesehnt. Laos is noch mal ein Brocken fuer sich. Wenn Thailand schon ziemlich hinterherhinkt als Land im Jahr 2011, dann is Laos einfach das Ende der Rangliste... Strassen die Staedte verbinden? Fehlanzeige... Waehrung ist Kipp und davon braucht man hunderte SCheine weil zb 11 000 Kipp einfach gerade mal 1 Euro darstellen, also alles total kompliziert...
Sind jetzt in Luang Prabang nachdem wir zwei Tage auf einem langsamen und unbequemen Boot den Mekong runtergeschippert sind (aber ne Strasse gab es ja nich...) und begeben uns dann in den naechsten Tagen richtung Vientiane (Hauptstadt). Noch zwei Wochen und dann gehts wieder nach good old Germany, und diesemal, man glaubt es kaum, freu ich mich doch auch wieder auf Zuhause :)

Donnerstag, 14. Juli 2011

still alive

haben chiang mai hinter uns gelassen - tolle stadt - und sind jetzt in chiang rai, nachdem wir gestern zwei etwas andere tage in den bergen verbracht haben, fern ab von jeglicher zivilisation und jeglichen bequemlichkeiten... morgen geht es dann endlich ueber die grenze nach laos...

Donnerstag, 7. Juli 2011

here we go...

ok nachdem mein eintrag vorhin verloren gegeangen ist, hab ich jetzt nicht nochmal die muse alles zu schrieben - bloeder pc.




zuletzt hab ich ja geschrieben dass wir von Phuket nach Bangkok fahren, hat auch so geklappt, der Nachtbus war voll in Ordnung, man konnte sogar ganz gut schlafen. Sind dann am fruehen Morgen in Bangkok angekommen und haben uns dann kurzfristig entschieden gleich nach Ayutthaya weiterzureisen, wegen besagten Wahlen (die aber gar nich so bemerkbar waren). Haben also den Zug genommen und sind 2,5 Stunden spaeter (heisse und schmuztige Stunden muss man anmerken) in der ehemaligen Hauptstadt. Sind in einem netten Hostel namens "Tonys Place" untergekommen und haben am naechsten Tag die Stadt mit Fahrraedern unsicher gemacht. Gab ein paar nette Tempelruinen zu sehen und auch sonst fanden wir die Stadt eigentlich ganz nett - nicht zu gross und nicht zu klein.



Am Mittwoch sind wir dann weiter mit dem Zug in Richtung Norden nach Phitsulok um von da einen "Bus" weiterzu nehmen nach Sukottai - wo wir jetzt grad noch sind. Man muss sagen, dass der Bus den namen Bus nicht verdient hatte, weil er einfach so alt und schmuztig war: die sitze waren total am arsch, Fenster teilweise kaputt, der Erstazreifen lag locker angebunden zwischen den Reihen, und die Federung war gar nich vorhanden (meine arme Wirbelsaeule musste einiges aushalten). Ausserdem hatten wir Pech mit unseren Mitfaherern. Erstens war der Bus total voll und dann sass auch noch ein ekliger Penner neben uns der uns die ganze Zeit antouchen und anlabern wollte. Als diesere endlich ausgestiegen war, setzte sich ein Mann mit Kind an den Platz. Das war ja erstmal ganz suess - bis das Kind anfing wild um sich zu kotzen... naja was soll man sagen, es war halt eine besondere Fahrt.



Hier haben wir jetzt einen netten Bungalow fuer uns, sehr suess und vor allem sauber. Heute waren wir dann in Old Sukottai ( das hier is New Sukottai) und haben dort UNESCO Weltkulturerbe angeschaut, sprich alte Ruinen wieder... Waere ansich nett gewesen aber einfach so unendlich heiss hier - 41 Grad.

Da der Post neulich nich gespeciehrt werden konnte, kommt er jetzt aus Chiang Mai mit Verspaethung...

Samstag, 2. Juli 2011

ziehen weiter...

eigntlich wollten wir ja nur maximal zwei naechte hier bleiben aber irgendwie kamen wir hier nicht weg und es hatte ja auch eindeutig seine vorzuege hier. also haben wir hier fast ne woche verbracht und ziehen dann morgen wieder mit dem nachtbus weiter nach bangkok. Wir haben aber nicht vor lange dort zu bleiben, weil wir schauen muessen, dass wir raus aus bangkok kommen, weil morgen wahlen in thailand sind und es vorraussichtlich demonstrationen geben wird. also mal schauen, wie es weiter geht, der plan is auf jeden fall in richtung norden weiterzureisen - Ayutthaya (ehemalige hauptstadt von thailand) oder gleich hoch bis nach chiang mai...